Philosophie

Warum Entrepreneurship?

Selbstständiges Denken und verantwortungsvolles Handeln sind die Basis für eine lebendige Gesellschaft. Die Wurzeln dafür werden in der Kindheit und Jugendzeit gelegt und können durch Erziehung und Bildung beeinflusst werden. Es sind die schöpferischen Menschen, die Entrepreneure, welche Wirtschaft und Gesellschaft in Schwung halten. Das Ziel der Entrepreneurship Education ist, dass Menschen lernen, aktiv an der Gesellschaft teilzuhaben.

Jede/r kann Entrepreneur werden

Entrepreneure sind in allen Lebensbereichen gefragt: in Wirtschaft, Politik, Wissenschaft, aber auch im privaten Umfeld. Sie starten Projekte und arbeiten im (Non-)Profit-Bereich, wo sie sich Herausforderungen stellen. Große Unternehmen benötigen kreative und unternehmerische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, um innovativ zu bleiben. Entrepreneure gründen Unternehmen, bieten Dienstleistungen an und gestalten so ihre Gesellschaft auf lokaler, nationaler, manchmal sogar globaler Ebene mit.

Chancen aufzeigen

Entrepreneurship Education kann ein Chancenöffner für benachteiligte Gruppen der Gesellschaft sein. Durch Entrepreneurship lernen Jugendliche, wie sie an der Gesellschaft partizipieren können, welche Gestaltungsmöglichkeiten sie haben – vielfältige Lebensperspektiven werden dadurch real.

 

TRIO-Modell für Entrepreneurship

Das TRIO-Modell zeigt, wie wir Entrepreneurship definieren. Es umfasst drei Bereiche:

Unter „Core Entrepreneurial Education“ verstehen wir die Basisqualifikation unternehmerischen Denkens und Handelns, sprich die Sachkompetenz, Ideen zu erkennen und umzusetzen. 

„Entrepreneurial Culture“ bedeutet die Förderung von Selbstkompetenz im sozialen Umfeld. Wir sprechen von einer Kultur der Offenheit für Neuerungen, der Empathie, Teamfähigkeit und Kreativität, aber auch von Risikobereitschaft und -bewusstsein. 

„Entrepreneurial Civic Education“ dreht sich um die Stärkung der Sozialkompetenz als Staatsbürger/in. Denn Demokratiebewusstsein und Selbstreflexion helfen jungen Menschen, die eigene Meinung zu äußern sowie Verantwortung für sich, andere und die Umwelt zu übernehmen.

TRIO-Model.jpg



Wachsen durch Herausforderungen

Im Zentrum der Arbeit mit den Youth Start Entrepreneurial Challenges steht die Vermittlung von Kompetenzen im kognitiven, persönlichen, wirtschaftlichen, ethischen und gesellschaftlichen Bereich. Durch die Ergebnisse der wissenschaftlichen Beforschung des Programms kann der Zugewinn an Kompetenzen belegt werden.

18 Challenge-Familien aus den 3 TRIO-Bereichen decken ein breites Spektrum an Inhalten, Übungen und Situationen aus der Entrepreneurship Education ab, die ein gemeinsames Ziel haben: junge Menschen für neue Ideen zu begeistern und deren kreative Umsetzung zu fördern.

USTART-learning-program-diagram-transparent-background.jpg

Durch verschiedenartige Aufgabenfelder werden Themen wie Eigeninitiative, Innovationsfreude, Selbstvertrauen oder Mitbestimmung in der Gesellschaft behandelt. Mit den Materialien zum Downloaden wenden wir uns an Kinder der Primarstufe ebenso wie an Jugendliche der Sekundarstufe I und II. Sie alle werden altersgerecht durch die Challenges herausgefordert.

Bildschirmfoto-2018-11-25-um-10.51.13.png (1.20 kb)

   Download Überbllick "Youth Start Entrepreneurial Challenges"

 

 

Kompetenzorientiertes Lernen

Es gibt vielfältige Ausprägungen an Kompetenzen. Zur besseren Orientierung haben wir diese im Youth Start Referenzrahmen für Entrepreneurship Kompetenzen zusammengefasst. Die drei Hauptkategorien sind „Ideen entwickeln“, „Ideen umsetzen“ und „Nachhaltig denken“. Zusätzlich sind die jeweiligen Anforderungen in Lernniveaus von A1 bis C2 unterteilt. Die Beschreibungen der Kompetenzen reichen von „Ich kann kreativ Ideen entwickeln“ über „Ich kann unternehmerische Risiken an Hand von Fallbeispielen evaluieren“ bis zu „Ich erkenne ethische Probleme und löse sie“. Durch diese multidimensionale Auffächerung wird der gewünschte Lernerfolg ganz präzise angesteuert.

Bei der Erstellung des EntreComp Referenzrahmens der Europäischen Kommission wurde auf den Youth Start-Referenzrahmen Bezug genommen, wodurch die Youth Start Entrepreneurial Challenges mit EntreComp kompatibel sind.

Bildschirmfoto-2018-11-25-um-10.51.13.png (1.20 kb)

   Download Youth Start Referenzrahmen für Entrepreneurship Kompetenzen

 

USTART-learning-program-DIAGRAM-white-background.jpg